Posts mit dem Label Hörbuch werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Hörbuch werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 22. Februar 2018

The Girls Emma Cline





Das Hörbuch "The Girls" von Emma Cline hat einen Umfang von über 11 Stunden und ist bei HörbucHHamburg HHV GmbH erschienen.

Das Hörbuch gibt es auch als Ebook- Softcover- und Hardcoverausgabe. In der Hörbuchversion wird es von Suzanne Borsody gelesen, welche nach meinem Empfinden eine eindeutig zu alte und raue Stimme als Leserin für die Girls besitzt. Ich fand es ganz schrecklich ihr 11 Stunden lang zuzuhören und konnte mich gar nicht richtig in die Story fallen lassen.

Evie Boyd ist vierzehn Jahre alt und ihr Leben ist die totale Langeweile, bis sie "Die Girls" an einem Sommertag beobachtet. Unter ihnen ist Suzanne, der das naive Mädchen gleich verfällt. Evie folgt den Girls auf eine Ranch, wo alles voller Leben und Freiheit förmlich sprüht. Doch der äußere Schein trügt...

Ich hatte in das Buch bzw Hörbuch große Erwartungen gesteckt, die leider enttäuscht wurden. Das Thema ist sehr interessant, aber die Story zieht sich wie Kaugummi. Die Stimmung ist bedrückend und man kann sich gut hineindenken in die damalige Zeit, die Besonderheiten der Ranch und die magische Anziehung. Leider wird nur sehr selten Spannung aufgebaut oder emotionale Nähe zu den Protagonisten. Irgendwie plätschert alles seicht dahin und das elf lange Stunden. Der große Höhepunkt auf den das Buch zusteuert, ist dann zum Ende hin auch nur eine große Enttäuschung, da er ganz schnell abgehandelt wird mit wenigen Details und noch viele Fragen und Emotionen dem Leser offen bleiben. Sehr schade! Hier wird viel Potential verschenkt.

Fazit: Ein sehr langatmiges Werk, welches wenig Spannung und Emotionen enthält und den Höhepunkt verschenkt. Schade!

Dienstag, 19. Dezember 2017

Bram Stoker's Dracula




Die "Deutsche Grammophon Literatur", aber auch Weltbild hat im Schatten der großen Hörbuch-Verlage mit "Bram Stoker's Dracula" ein herausragendes Hörspiel, anhand der deutschen Erstübersetzung von Heinz Widtmann aus dem Jahre 1908, herausgegeben.

Enthalten sind 5 CDs
- Das Schloss
- Der Weg
- Der Pakt
- Der Plan
- Die Jagd

Der aufstrebende Anwalt Jonathan Harker begibt sich auf das Schloss von Graf Dracula, um einen Hauskauf des Grafen in London abzuwickeln. Jonathan wird schon bald auf dem Schloss gefangen gehalten und erlebt unheimliche, gruselige Vorfälle. Währenddessen ist der Graf bereits in London, stillt seinen Blutdurst und vergrößert seine Gefolgschaft. In den Briefen und Tagebucheinträgen, aus welchen das Werk besteht, lernt der Leser bzw Hörer auch Mina, Jonathans Verlobte, kennen, welche bei ihrer Freundin Lucy auf Besuch ist. Grauenvolle, verhängnisvolle Geschehnisse nehmen ihren Lauf.

Im Jahre 1897 schuf Bram Stoker seinen Vampirmythos. Es gab daraufhin unzählige Filme und Hörbücher, die sich alle an sein Werk anlehnten, aber doch sehr frei interpretiert wurden. Man nahm es mit der Vorlage nicht so genau, was allerdings an der altertümlichen Sprache der Romantisierung und des nicht gewohnten Schreibstils in Tagebuch und Briefform liegt. Umso schöner finde ich nun diese absolut gelungene Umsetzung des Originals als Hörspiel. Der Sprecher ist einfach perfekt und macht eine richtige Gänsehaut beim Hören. Zudem ist es atmosphärisch passend hinterlegt, teilweise mit passender, klassischer Musik. Das Buch ist ein Klassiker, den man als Vampirfan unbedingt lesen oder hören sollte. Den Tagebuch- und Briefroman in seiner ursprünglichen Form zu genießen, mag ungewohnt erscheinen, aber man merkt schnell, dass man so den Personen und Geschehnissen ganz nah kommt und das macht den Reiz dieses Werkes aus. Trotz alter Ausdrucksform, kann man der Geschichte wunderbar folgen und sich in die schauerliche, bedrückende Tiefe hineinfallen lassen.

Fazit: Ein ungewöhnlicher Klassiker in Brief- und Tagebuchform, welcher schauerlich, bedrückend und spannend zugleich, den Leser in seine Tiefen zieht. Trotz altertümlicher Ausdrucksform und Romantisierung, kann man dem Werk leicht folgen und sich ein wenig gruseln. Für Vampirfans ein absolutes Muss! 

Das Universum in der Nußschale

 
 

 
Das Hörbuch "Das Universum in der Nußschale" von Stephen Hawking ist bei Hoffmann und Campe erschienen.

Die Theorie für Alles, die das Universum erklärt, ist der heilige Gral der Physik. Man beschäftigt sich mit dieser Frage seit je her. Einer der auch schon lange darüber grübelt ist Stephen Hawking. Er behandelt verschiedene Vorschläge dafür mit der String-Theorie und Super-Gravitation. Hawking zeigt das auch die Zeit einer Form entspricht. Desweiteren spekuliert er zB ob Zeitreisen möglich sind und er schenkt individuelle, interessante Einblicke in die Welt der modernen Astrophysik und Kosmologie.

Man kann hier Einiges lernen. Das Hörbuch ist wirklich spannend und sehr interessant. Was mich sehr freut ist, dass auch ein Physikleihe dem Ganzen folgen und seinen eigenen Gedanken nachhängen kann. Das Buch ist bestückt mit wissenschaftlichen Theorien, die somit auch der Leihe versteht. Da ich selbst nicht tief in der Physikmaterie drin stecke und mich erst seid neusten mit Quantentheorie, Relativitätstheorie und Quantenmechanik beschäftige, Physik aber weder studiert noch gelernt habe, kann ich zum Gehalt der Aussagen die getroffen werden und zur Wertigkeit der hier angesprochenen Theorien nur wenig schreiben. Die Nussschale ist jedoch randvoll gefüllt und zwar mit Newtonschen Weltbild, die revolutionierenden Ideen Albert Einsteins, die Prinzipien der Quantenmechanik bis hin zur theoretischen Physik der schwarzen Löcher, der String-Theorie und der p-Branen. Ich musste zwar immer mal wieder beim Hören eine Pause einlegen und die Informationen Häppchen Weise sacken lassen, konnte aber allem sehr gut folgen.

Fazit: Ein Buch randvoll mit spannenden, interessanten, wissenschaftlichen Theorien, die so einfach umschrieben sind, dass auch der Leihe sie versteht. Die Nussschale steckt voller Überraschungen, regt zum eigenen Grübeln an und will unbedingt gehört werden. Eine absolute Empfehlung von mir!


Montag, 18. Dezember 2017

Insomnia





Das Hörbuch Insomnia von Jilliane Hoffman ist 12 Stunden und 38 Minuten lang und bei Argon Verlag erschienen.

Das Hörbuch gibt es auch als Softcover- und Hardcover-Buchausgabe.

Zwei Tage war die siebzehnjährige Mallory Knight spurlos verschwunden, als sie plötzlich total verstört und mit Schnittwunden am Körper in einer Bikerbar auftaucht. Sie behauptet dem Hammermann entkommen zu sein, der bereits unzählige Opfer grausam zu Tode quälte. Stimmen die Behauptungen von Mallory? Bei ihrer Befragung verstrickt sich das Mädchen immer mehr in Widersprüche und bereits kurze Zeit darauf holt sich der Hammermann ein neues Mädchen.

Das Hörbuch ist absolut spannend. Besonders die Szenen aus Sicht des Täters sind interessant und makaber zugleich. Zwischendurch gibt es auch noch einen ziemlich schwarzen, derben Humor, der mir sehr zusagte und mich des Öfteren Schmunzeln lies. Der Mittelteil flaut etwas ab und kann sich ziehen, dafür wartet am Ende eine unerwartete Wendung. Das macht die Durststrecke wieder gut. Ich hab das Hörbuch mit meinem Partner zusammen gehört und wir sind beide absolut begeistert. Es hat für jede Menge Gesprächsstoff gesorgt.

Fazit: Schwarzer Humor, mitreißende Story, unerwartete Wendung. Ein geniales Hörbuch!
 

Dienstag, 28. November 2017

Die Vegetarierin






Das Buch "Die Vegetarierin" von Han Kang ist als Hardcover und Softcoverausgabe erschienen, sowie als Hörbuch bei Finch&Zebra mit einer Dauer von 5 Stunden und 32 Minuten.

Die Vorleserin hat eine angenehme Stimme. Man kann der Story gut folgen.

Yeong-Hye und ihr Ehemann sind ganz einfache Menschen. Er geht seinem Bürojob pflichtbewusst nach und sie erledigt artig den Haushalt. Das eintönige Leben wird auf den Kopf gestellt, als Yeong-Hye beschließt Vegetarierin zu werden und alle tierischen Lebensmittel aus dem Haus verbannt.

Das Buch hat mich total überrascht, denn ich hatte mit etwas völlig anderem gerechnet. Es ist tiefgehend, eigenartig. Das Werk ist eine Art Kunstwerk und es ist aus der Sicht von verschiedenen Protagonisten geschrieben. Die Geschichte hat eine unerwartete, interessante Wendung. Teilweise ist sie sehr philosophisch, auf der anderen Seite kommt man nicht immer mit dem Stil zurecht und fragt sich was der Autor mit dem ein oder anderen bezwecken will. Irgendwie fehlt mir was, zumal am Ende noch einige Fragen offen bleiben. Es wirkt im Ganzen sehr melancholisch und bedrückend bis zum Ende hin. Das Buch handelt im Kern von Unterdrückung, Demütigung, Lieblosigkeit, Egoismus und Intoleranz der Gesellschaft und der Familie. Ein sehr trauriges, seltsames, nachdenkliches Werk, welches sich nur schwierig umschreiben lässt. Es ist absolut eigenständig.

Fazit: Ein seltsames, trauriges, nachdenkliches, philosophisches Werk mit interessanter Wendung und teilweise skurrilem Inhalt. Eine Art Kunstwerk in sich, welches sich nur schwer umschreiben lässt. Interessant, schräg!

Montag, 24. Juli 2017

Monteperdido






Das Buch "Monteperdido" von Agustin Martinez ist 496 Seiten lang und beim Fischerverlag erschienen. Das Hörbuch ist 14 Stunden und 14 Minuten lang und beim Argonverlag erschienen. 

Da ich das Hörbuch online gekauft habe und es deshalb nicht fotografieren kann, bekommt ihr von mir ein Cover gemalt^^ Die Sprecherin hat eine sehr angenehme Stimme und spricht klar und deutlich in einer angenehmen Geschwindigkeit.

In den Pyrenäen liegt Monteperdido. Dort sind vor einigen Jahren die zwei Mädchen Ana und Lucia verschwunden. Keiner glaubt mehr daran, dass sie noch leben könnten. Da taucht plötzlich Ana wieder auf. Kommissarin Sara Campos übernimmt den Fall und beginnt die Suche nach Lucia und dem Täter.

Das Buch fing mit einer detaillierten Beschreibung der Protagonisten an und ich fand es erstmals von der Idee her nicht schlecht, aber es zog sich bereits zu Beginn in die Länge. Ich dachte, vielleicht baut sich die Spannung nur sehr langsam auf und dann gehts richtig zur Sache, aber ich musste mich tatsächlich bis zum Ende durch das Buch quälen. Es ist ein ziemlich fantasieloser Standartkrimi, der nichts Ausgefallenes und auch keine Spannung zu bieten hat. Die emotionale Verbindung zu den einzelnen Charakteren hab ich die ganze Zeit über leider nicht gespürt. Es blieb alles auf Distanz. Ganz zum Ende gab es eine unerwartete Wendung, was aber die langweilige Geschichte nicht retten kann. Bin von diesem Buch leider sehr enttäuscht. Die Idee an sich ist wie gesagt nicht schlecht, aber nicht gut umgesetzt. Ich hab ewig für das Buch gebraucht und hätte es fast schon abgebrochen.

Fazit: Fantasielose Krimistory mit einer unerwarteten Wendung am Schluss, welches die langweilige Geschichte und die zähe Schreibweise, aber leider nicht retten kann. Nicht zu empfehlen!


Montag, 8. Mai 2017

Mein Zaubergarten





Das Hörbuch "Mein Zaubergarten" vom Hörverlag beinhaltet zwei CD´s mit einer Gesamtlaufzeit von 2,5 Stunden. Die Geschichten werden von unterschiedlichen Vorlesern vorgetragen. Angenehme Erzählstimmen von Nico Holonics, Katharina Thalbach,  Juliane Köhler und andere, laden zum Entspannen ein. 

Das Cover des Hörbuchs ist bereits zauberhaft gestaltet und ein echter Blickfang. Mit einem Gummibändchen werden die innenliegenden Fächer mit  Hör-CD´s und Malmotiven dekorativ zusammengehalten. Sehr schön gestaltet!

Heitere, besinnliche und märchenhafte Geschichten über Gärten und Blumen aus alter Zeit laden zum Träumen ein.

Das Hörbuch beinhaltet folgende Geschichten:
Hermann Hesse: Im Garten
Elisabeth von Arnim: Aus dem Tagebuch
Hugo von Hofmannsthal: Lob des Gartens
Giovanni Boccaccio: Das Dekameron (Ausschnitt)
Doris Lessing: Der Granatapfel
Theodor Fontane: Der Eibenbaum im Parkgarten des Herrenhauses Ein Sommer in London Richmond
Karel Čapek: Wie man einen Garten anlegt
Plinius der Jüngere: Römische Gärten
Hans Christian Andersen: Wer war die Glücklichste?
Manfred Kyber: Maimärchen
Erwin Strittmatter: Lob auf den Juni
Alphonse Daudet: Die Apfelsinen
Jacob und Wilhelm Grimm: Schneeweißchen und Rosenrot; Von dem Sommer- und Wintergarten
Johannes Roth: Was macht der Gärtner im Winter

Das Hörbuch ist in zwei Stunden leider sehr schnell gehört, aber es hat mich tatsächlich verzaubert und aus meinem stressigen Alltag gerissen. Die Ausmalmotive, die momentan absolut im Trend liegen, laden zusätzlich zum Entspannen ein. Sie sind aus einer dickeren Pappe gefertigt, in einem handlichen Format, welches sich auch zum einrahmen oder verschenken eignet. Die Motive sind sehr fröhlich, beschwingt und zum Hörbuchthema passend blumig. Die Kurzgeschichten versüßen die Wartezeit auf den Frühling und Sommer. Sie werden von angenehmen Erzählstimmen widergegeben mit denen es leicht fällt in andere Welten abzutauchen. Die klassischen Geschichten handeln alle von Gärten und Blumen. Sie entführen in eine alte Zeit und lassen den Hörer in die bunte Welt des Gärtnerns und die strahlenden Farben der Blumen hinab tauchen. Das Hörbuch zaubert Sonnenschein in den Alltag!

Fazit: Wunderschöne, klassische Kurzgeschichten aus alter Zeit über Blumen und Gärten, die Sonnenschein in den Alltag zaubern. Beschwingte, fröhliche Motive in einem handlichen Format laden zusätzlich zum Ausmalen und entspannen ein. Die Erzählstimmen sind sehr angenehm und lassen den Hörer in die bunte Welt der Blumen und Gärten eintauchen. Eine absolute Empfehlung von mir!